2012 Dolcetto D’Alba, Elio Altare

Foto-3

Ich hatte vor kurzem schon die Ehre den 2008er Barolo der Arborina Einzellage zu trinken. So hatte ich also schon so meine Erwartungen an den Dolcetto.

Wie jeder weiss, wird die Dolcetto Traube oft als die kleinere, unterlegene Rebsorte angesehen. In manchen Momenten aber, will man genau das: Einen frischen trinkfertigen Rotwein ohne viel Geschnörkel. Dieser Wein tut genau das. Ich empfinde viele Dolcettos als zu bitter, unausgewogen und langweilig. Dieser aber hat vom ersten Schluck an begeistert, der Dekanter hat ihm allerdings nicht gut getan.

Schöne Rubinrote, klare Farbe. Schon mit der Nase konnte man die dezente Bitterkeit rausreichen. Diese erhielt sich auch Charakteristisch beim trinken und im Abgang. Wunderbare Früchte, Sauerkirsch anklänge wie ein junger Barbaresco. Sehr geschmeidig auf der Zunge mit perfekt eingebundener Säure. Ein wirklich eleganter Wein. Der Abgang war ein wenig kurz und nach einer Stunde im Dekanter gewannen die Bitterstoffe ein wenig zu sehr die Überhand. Also: direkt ins Glas und schnell die Flasche leeren. Das sollte bei diesem leichten Wein (13% Alkohol) kein Problem sein.

Nachdem von sich bei den Barberas von 2012 eher Mittelmäßigkeit erahnen lässt, könnte das Jahr super Dolcettos hervorbringen. Da die Trauben aber auch weniger anspruchsvoll als eine Nebbiolo Gewächse sind, kann man natürlich davon ausgehen, dass der Jahrgang bei einem solchen Wein weniger Auswirkungen auf den Geschmack hat, da früher geerntet werden kann. Ergo, weniger Probleme mit dem Wetter.

Fast schon zu schade um ihn zum Essen zu trinken, aber eben nur fast. Vielleicht zu einem Carpaccio als Apero und Auftakt. Oder bei einem Gemütlichen Pastaessen, wo ein klassicher Dolcetto eben dazupasst. Tolle Arbeit der Winzerfamilie. Bitte nicht zu lange lagern, die Säure tut dem Wein gut.

Erhältlich ab 12,50€ im Internet.

4 von 6 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s