2012 Riesling trocken, Wachenheimer Rechbächel P.C.

Foto-4

Heute stand es mir nach einem frischen, trockenen Riesling. Und da hat sich der Wachenheimer Rechbächel als einziger, dessen Etikett nach oben zeigte nach dem Zufallsprinzip angeboten. Der Riesling gedeiht mit perfekter Sonneneinstrahlung auf Sandstein vor sich hin, bis sie dann meißtens im Oktober geerntet werden.  Das P.C. im Namen soll eine Anlehnung an das Burgundische Premier Cru darstellen. 

Natürlich habe ich den Wein ein wenig zu früh geöffnet, aber ein bisschen was hat er jetzt schon gezeigt. Frische Goldgelbe farbe im Glas.  An der Nase zeigt er Birne, Zitrone und Vanille aber mit Hefenoten insgesamt aber nicht zu aufdringlich. Einmal im Mund angelangt, zeigt der Wein eine Zitronige, mineralische Frische. Ich hätte deutlich mehr Säure erwartet. Diese kommt erst im Abgang am Gaumen zum vorschein. Braucht auf jeden Fall eine halbe Stunde/Stunde in der offenen Flasche im genossen zu werden. 

Ich bin ein kleines bisschen enttäuscht ich hätte ein wenig mehr Power und Petrol erwartet, aber mal sehen, wie der Wein sich in 10 Jahren so macht. Bis dahin sind die rund 20€ nur was für fans von wirklich trockenen, schlanken und mineralischen Rieslingen, die kommen hier aber auf ihre Kosten. 

4 von 6 Punkte.

Zu kaufen bei Vicampo.de für 19€.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s