2004 Blauer Spätburgunder „S“, Weingut Poss

Foto-84

Erst Anfang dieser Woche hatte ich einen wunderbar frischen Pinot Noir von St. Antony getrunken. Heute dachte ich mir, gibt deutsches Kontrastprogramm. Ein Spätburgunder der in die maskulinere Richtung geht. Schon fast ein bisschen zu sehr. Aber das muss ein Wein wohl auch können um nach 10 Jahren noch so gut zu schmecken. 

Sehr dunkles Rot lässt schon auf das kräftige Bouquet schließen. Nicht viel Barrique nur sehr viel Kirsche mit ein paar Röstaromen. Keine reife Kirsche oder saure Kirsche, wirklich nur Kirsche. Ein klein wenig Mandel ist auch noch dabei. Man denk unweigerlich an einen Piemonteser. Am Gaumen ist der Rotwein dann aber ganz Spätburgunder. Wunderbar ausgeglichen zwischen Säure, Gerbnoten und Tanninen. Kirsche geht in Kaffee über und endet in feuchtem Waldboden und Süßholz.

Nicht schlecht für einen 13€ Wein. Mehr kann man wirklich nicht verlangen. Zum Essen könnte es z.B. Schwarze Champignon, Speck, Zwiebeln, Lauch und Grösti geben. Das kann der Wein ab. Durch die Runden Tannine macht er aber ohne Probleme Solo Freude. Dieser Spätburgunder ist auf jeden Fall sein Geld wert.

4,5 von 6 Punkten. 

Zu kaufen bei Riesling&Co

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s