Über die richtige Lagerung von Wein

Foto-93

Dies soll kein Beitrag sein, der allen beibringt, wie man Wein richtig lagert. Auch welchen Wein man in welchem Reifegrad am liebsten genießt, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Die vier Grundregeln, Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 70, konstante Temperatur zwischen  12 und 16 Grad Celsius sowie in dunklen Räumen, am besten fern von Licht und natürlich liegend lagern sind ja bekannt. Diese Regel gilt allerdings nicht nur für Weine die man erst in 5 oder 10 Jahren trinken will. Besonders schlimm wird es, wenn man Wein auch nur für kurze Zeit zu extremen Temperaturen aussetzt. Hitze über 25°C oder Kälte unter 3°C wirken sich extrem auf die Struktur und die Aromen im Wein aus.

Zur Demonstration fuhr ich eine Flasche für 3 Monate mit mir in Meinem Auto herum. Die Tiefgarage in dem es meistens Nachts steht, erfüllt alle die guten Eigenschaften die auch ein Weinkeller erfüllt, Tagsüber stand das Auto allerdings für längere Zeiträume in der Kälte und Hitze. Ausserdem habe ich das Auto über 3000 km bewegt.
Die zweite Flasche wurde fachgerecht gelagert.

Beide Flaschen wurden auf ca. 18°C Trinktemperatur gebracht und gleichzeitig geöffnet. Die beiden Gläser präsentierte ich dann meinen Gästen. Von 10 relativ Weinunkundigen Personen, konnten 9 sofort den richtig gelagerten Wein erkennen. Nachdem die Flaschen eine Stunde offen standen, wurde der Unterschied so gravierend, dass man den Wein nur durch den Geruch ohne weiteres unterscheiden konnte.

Ich bin der Meinung, dass viele schlecht gelagerte Weine, seien es Geschenke, die man länger nicht trinkt und stehen lässt oder Flaschen die ein paar Tage in sonnigen Schaufenstern verbracht haben den Konsumenten in die irre führen. Vor allem wenn er die Fehltöne als Teil des Weingeschmacks wahrnimmt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s