2012 Pinot Noir Muschelkalk, Enderle & Moll

Seine Weine Pinot Noir anstatt Spätburgunder zu nennen trauen sich nur wenige. Das Weingut Enderle & Moll über das ich hier schon einmal geschrieben habe, hat sich das meiner Meinung nach auch verdient. Jetzt, eineinhalb Jahre nachdem ich den 2012er Liason probier habe, muss auch der große Bruder zeigen was er kann. Am Samstag zeigte er allerdings, genau wie der Liason, noch recht wenig. 

Die Nase ist ungeheuer betörend. Cassis, mit all seinen beerigen Facetten strömt einem entgegen. Mit der gleichen Intensität aber auch ein Strauch Kräuter. Ein wenig Zitronenmelisse hier, ein bisschen Johanniskraut da. Ist das Waldmeister? Ist da Lakritz? Jede kreisende Bewegung offenbart neue Kräuter, so wunderbar in Harmonie mit den Beeren. Tief, dunkel die Frucht und trotzdem frisch, fast lebensecht die Kräuter. Wenn jetzt noch die Reifearomen kommen. würden. Innerlich verfluche ich den eigenen Keller und wünschte er wäre ein bisschen wärmer und hätte mehr Fortschritt zugelassen. 5/6 Am Gaumen ist der Wein dann aber noch nicht ganz so ausgewogen. Eine für 2012 untypische und durchdringende Säure dominiert hier noch. Die Tannine sind spürbar da, spielen aber im Moment noch zweite Geige. Da müssen noch ein paar Jahre ins Land ziehen, bis das harmoniert. Die Cassisfrucht kommt eher zum Abgang hin. Genau wie der Kräutergarten. Vorne am Gaumen dominieren schwarze Johannisbeeren. 4/6 Die Struktur ist durch die Säure und die straffen Tannine Messerscharf und geschliffen. Worte die einem eher bei Riesling einfallen würden kommen hier in den Kopf. Wirklich finessenreich. Auch wenn der Wein in seinem jungen Alter noch nicht ganz zu sich gefunden hat. 4/6

Der Wein ist paradox. Deutsch, heißes Jahr und trotzdem bringt er nur 13% und eine brutale Säure mit. Das gefällt! Der Wein hat eine fantastische Zukunft vor sich. Und muss sich auch vor dem Burgund nicht verstecken. Gestern hatte ich ein paar Gläser Clos des Mouches 2010 aus der Magnum. Gerne hätte ich gegen diesen Wein getauscht. Auch vor herzhaftem Essen muss er sich nicht verstecken. Eigentlich verdient der Wein gefühlte 5 Punkte, aber ich bleibe meinem System treu. 

4,5 von 6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s