2010 Cornaline, Domaine Hauvette

Diesen Wein hab ich geschenkt bekommen. Mehr als Provence und natural weiß ich also nicht. Wieso ziehen wir also das Format nicht auch mal anders herum auf. Erst mal eine Bewertung, dann informiere ich mich über den Wein. 

An der Nase dicht, würzig, Pfeffer aber auch Kräuter, Rosmarin, Thymian hauptsächlich, im Hintergrund noch leicht animalisch, die erwarteten dunklen Beeren bleiben erst einmal aus. Generell ist die Nase im Zalto Universal ein wenig verhalten. Ich bin trotzdem noch überzeugt, das das hier das Beste Glas für diesen Wein sein wird. 3/6
Im Mund drehen die Blaubeeren und Brombeeren dann auf. Sehr dicht gewoben, aber durch ein tolles Säurerückgrat nicht zu plump oder aufdringlich. Die Tannine sind reeeelativ gut eingebunden, trotzdem noch rau genug um der irren Säure ein bisschen Einhalt zu gebieten. Sehr viel Intensität für 13,5% Alkohol. Und da ich ab diesem Wochenende für zwei Wochen in der Provence bin, gar kein schlechter Einstieg. 4,5/6
Jetzt zum lustigen Rebsorten-Bingo. Grenache wird dabei sein, 30-40% die Beeren und mein Instinkt sagen das 🙂  Carignan sorgt für ein bisschen frische und wird denke ich mal maximal 15% drin sein. Der Rest… der im Bandol oft verwendete Mourvedre könnte für den Grip verantwortlich sein da reichen aber 5-10% Da fällt mir  Syrah für den leichten Pfeffer und den animalischen Ton ein. also Grenache Syrah hauptsächlich mit irgendwas Carignan Mourvedre oder so.

Auflösung: 
Jaha … verkackt …das animalische ist der Bret vom Cabernet Sauvignon. Der teilt sich den Platz in der Flasche mit Grenache und Syrah. Der Grip kommt auch von Cabernet Sauvignon sowie von Barriques und großem Holz in dem dieser Wein ausgebaut wurde. Ein bisschen mehr Recherche ergibt: 50% Grenache, 30% Syrah, 20% Cabernet Sauvignon. Naja, was soll man sagen, der Wein ist wirklich gut gelungen. Gerade für eine so heiße Region und einen so warmen Sommer wie 2010 noch mit 13,5% und solch einer Balance ist schon ein Kunstwerk an sich. Ich war ein bisschen skeptisch ob der eher „fülligeren“ Weine der Provence, aber ich denke jetzt kann ich beruhigt in Urlaub gehen. 

Alles in Allem 4 von 6 Punkten. Das nächste mal Lade ich Freunde ein, dann ist die Flasche in ner halben Stunde vernichtet. Obwohl, das wäre eigentlich auch schade drum. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s